Skip to content
31/05/2011 / immobilienoase

Bodenbeläge in Häusern und Wohnungen

Die 5 gängigsten und beliebtesten Bodenbeläge sind Parkett, Laminat, PVC, Fließen und Teppich. Doch für welche Räume eignet sich welcher und was sind ihre Vorteile?

Bei der Ausstattung der neuen Wohnung oder der Planung der Innenräume im neuen Haus ist die Frage nach den Bodenbelägen in den einzelnen Räumen oft gar keine einfache, sollen doch Funktionalität und Ästhetik sich nicht ausschließen.

Bewährtes mag zwar manchmal als fad erscheinen, besteht aber meistens aus gutem Grund. Fliesen im Badezimmer und Klo und oft auch in der Küche sind nicht bloß aus ästhetischen Gründen dort vorzufinden. Die Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit und ihre leichte Reinigung sprechen für sie. Ihre glatte Oberfläche und Konsistenz nimmt keinerlei Gerüche auf und mit einer praktischen Fugenfarbe erhalten Fliesen ihre neuartige Optik meist über lange Zeit. Teppichböden wiederum bestechen durch ganz andere Eigenschaften. Spannteppiche vermitteln ein Gefühl der Gemütlichkeit, es gibt sie in jeder erdenklichen Farbe und der Boden ist immer angenehm warm. Durch seine doch komplizierte Reinigung ist er jedoch eher für schmutzarme Räume wie Wohnzimmer oder Schlafzimmer zu empfehlen. Ähnliches gilt für den Parkettboden. Der wahrscheinlich schönste und auch teuerste Bodenbelag besticht einerseits durch seine Ästhetik, andererseits durch seine physikalische Beschaffenheit, die einen Raum mit Parkettboden zu einem Wohlfühlraum macht.

Als Minuspunkt beim Parkett muss seine Empfindlichkeit durch das oft weiche Holz erwähnt werden, bewegt man sich gern mit High Heels oder groben Schuhwerk durch die Räume sollte man daher eher auf Laminatböden zurückgreifen. Rein optisch dem Parkett nachempfunden, ist der Laminatboden der wahrscheinlich widerstandsfähigste Bodenbelag. Er kann ganz einfach selbst verlegt werden und ist sehr pflegeleicht, ist aber im Gegensatz zu Teppich- und Parkettböden sehr kalt und strahlt weniger Gemütlichkeit aus. Laminat ist ein Allrounder, er kann eigentlich für jeden Raum verwendet werden. Bleibt zum Schluss noch der Klassiker PVC, den man meist aus der Küche bei Oma und Opa kennt. PVC (Polyvinylchlorid) ist ein Kunststoff, der in allen erdenklichen Farben und Mustern erhältlich ist und als besonders pflegeleicht gilt, deshalb auch gerne für Küchen verwendet wird. Ähnlich wie Laminatböden ist er sehr leicht selbst zu verlegen. Seine hohe Funktionalität geht nur leider auf Kosten der Ästhetik – PVC Beläge wirken meist billig und eher wenig geschmackvoll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: